Serra de Monchique im Zwiespalt der Sonne

Während unserer Wanderung durch die Wälder der
Serra de Mochique, eine ungewöhnliche Mischung aus Kiefern, Kastanien, Kork- und Steineichen, Olivenbäume, Pinien, Bananenstauden..., vorbei an üppig blühenden Gräsern - standen wir auf der "Sonnenseite".
Die Sicht auf unser Ziel war verhangen von dichten Wolken und Nebel.
Hier ist es sehr angenehm, die Luft ist kühler und frischer als an der 500m tiefer liegenden Küste.
Je weiter man sich vom Meer entfernt, desto abwechslungsreicher werden Landschaft und Architektur, trifft man auf einfache weissleuchtende Dörfer, deren Bewohner, wie hier in dem Bergdorf Monchique, traditionellem Handwerk nachgehen, z.B. Löffel schnitzen.