Jeep-Safari...

...der einzige Weg die Dominikanische Republik genauer kennzulernen.
Mit vierradangetriebenen Jeeps fährt man auf staubigen Pisten und unebenen Wegen und
entdeckt dabei die Vielfalt der tropischen Pflanzenwelt, taucht ein ins Meer an einsamen Buchten,
erfrischt sich in glasklaren kalten Flüssen und geniesst die traumhaften Aussichten
über weite Felder und fruchtbare Ebenen.

Nur an Küsten, Flussufern und in Sümpfen findet man Wälder, deren Bäume im Wasser wachsen - Mangroven.
Sie sind wahre Überlebenskünstler, denn der Erstickungsgefahr in den sauerstoffarmen Schlammböden
begegnen sie durch Ausbildung von Luft- und Atemwurzeln.
Ihr Samen keimt schon am Elternbaum in Form einer Speerspitze, fällt als fertiger Keimling
herab in den Schlick und 'pflanzt sich selbst' unter Ausbildung von Stelzwurzeln.
Mit einem Kanu fuhren wir durch diesen Mangrovenwald und entdeckten ein Stück unberührte Natur.