...und wenn abends die Sonne untergeht, sitzt man still in einer der Strandbars und
schaut gedankenverloren auf´s Meer. Zeit für einen Sundowner Cubra Libre oder Pina Colada?

              

...und dann fängt der Spass erst richtig an, denn der unwiderstehliche Merengue-Zauber
dauert bis in den nächsten Morgen. Die Musik bildet einen wesentlichen Bestandteil im Leben der Dominikaner.
Das gilt für den Merengue und vor allem für die Bachata, die jeden Augenblick des Alltags prägen.
Die ursprüngliche Form des Merengue , die sich vorwiegend in ländlichen Gegenden erhalten hat,
heisst perico ripiao und wird von einer kleinen Compo gespielt, deren Musiker,
dank ihres angeborenen Harmonie- und Rhythmusgefühls viele Instrumente vituos beherrschen,
z.B. Akkordeon, Gitarre, Trommel.